Liebe Boogie-Fans,

in der Märzausgabe von Jazz um halb acht habe ich die Ehre ein absolutes Highlight für alle Boogie Woogie Fans präsentieren zu dürfen: Jörg Hegemann! Er ist einer der bekanntesten deutschen Boogie Woogie Pianisten, die diesen Jazzpiano-Stil perfekt beherrschen und den Charme und die Kraft dieser Musik auch im neuen Jahrtausend lebendig erhalten. Jörg Hegemann nimmt seine Zuhörer mit ins Chicago der dreißiger Jahre und zeigt ihnen die musikalische Welt der Boogie Woogie Urväter Albert Ammons, Meade Lux Lewis und Pete Johnson. Wer Jörg Hegemann schon einmal erlebt hat weiß, was ihn erwartet, wer allerdings noch nicht in den Genuss dieser unglaublichen Boogie-Power gekommen ist, hat jetzt die Gelegenheit dazu.
Am 2. März 2017 um halb acht, wie immer in der Schnabulenz geht es los. Die Karten gibt es an der Abendkasse und unter der Nummer: 0251 3959 7791. Ich freue mich auf Euren Besuch.

So long, Daniel

jörg.jpg