Liebe Freunde,

ich freue mich, dieses Jahr die Reihe "Jazz um halb acht" zusammen mit meinem langjährigen Freund und Kollgegen Fabian Fritz zu eröffnen. Nach seiner 11-jährigen klassischen Piano-Ausbildung verließ er die Welt des Notenlesens und entschied sich Blues-Piano zu lernen. Pianisten wie Otis Spann und Roosevelt Sykes faszinierten Fritz durch ihre kraftvolle und dennoch tiefsinnige Spielweise. Immer mehr entwickelt Fabian Fritz seinen eigenen Stil und fand in der New Orleans Musik seine musikalische Heimat. Pianisten wie James Booker und Dr. John, die Blues, Boogie Woogie und Gospel kombinierten und damit diesen besonderen Musikstil prägten, haben sein Spiel hörbar beeinflusst. Schnell gelang es ihm, sich in der Boogie und Blues Szene einen Namen zu machen. Als Solopianist und Bandmusiker spielte er bereits europaweit Konzerte und Festivals. Ich freue mich, Euch diesen Ausnahmepianisten am 02.02.2017 wie immer in der Schnabulenz persönlich vorstellen zu dürfen. Die Karten gibt es wie immer an der Abendkasse, wer möchte, kann sich aber auch telefonisch Karten reservieren lassen, unter der Nummer: 0251 39 597 791

Bis bald, Daniel

 

dan_fab.jpg